Resonanzen

Liebe Sigrid

Ich habe mir vor 25 Jahren einen Flügel gekauft, bereits dreimal mit dem Klavierunterricht begonnen und nie länger als 1 Monat durchgehalten. Dank deiner Lernmethodik spiele ich bereits 9 Monate und habe neben großer Freude auch meine Erfolge. Eigenproduzierte Musik hat noch immer höhere Erlebniswerte, als Musik aus der Konserve.

Ich hätte nie gedacht, dass ich in so kurzer Zeit so weit komme. Der Zwiespalt zwischen Forderung und kurzfristiger Überforderung deinerseits an mich als Schüler ist sehr spannend und freut mich, sobald ich es geschafft habe ein neues Stück zu können. Jede Hand einzeln einstudieren, dann zusammen und dann alles in den Fluss bringen, damit es Musik wird ist eine großer Herausforderung, meine Grenzen verschieben sich ständig !

Leider gibt es noch kein Rezept, welches das Üben ersetzt, aber dein Unterricht und die Erfolge sind eine große Motivation. Mein Ziel ist es Hausmusik mit ein paar Spitzen zu spielen, Freude an der Musik und an der Harmonie der Klänge zu finden, unabhängig von der Musikrichtung.

Vielen Dank

lg Martin

Martin St., Geschäftsführer

Liebe Sigrid,

seit über 2 Jahren nehme ich fast wöchentlich Klavierunterricht bei Dir und ich denke in keinster Weise daran auf zu hören. Dies liegt vor allem daran, dass Dein Unterricht immer abwechslungsreich ist und Du ein sehr gutes Gespür hast, auf Deine Schülerin einzugehen. Die gespielten Stücke passen immer perfekt zur momentanen Stimmung und die Art und Weise wie Du mit mir die Stücke einstudierst, ist einerseits sehr motivierend und andererseits auch sehr nachhaltig. Durch Deine Unterrichtsmethode habe ich immer das Gefühl, dass sich mein Klavierspiel weiterentwickelt und auch immer wieder schöne Erfolgserlebnisse.
Vielen Dank dafür – ich freue mich auf noch viele musizierende Stunden!

Liebe Grüsse

Margot

Margot P., angestellt

Liebe Sigrid!

Dir gelingt es sehr gut eine entspannte, aber doch zielgerichtete Atmosphäre im Unterricht zu schaffen. Du erkennst intuitiv Schwächen und bringst dann zahlreiche Vorschläge um diese zu korrigieren, für mich ein Zeichen dass du konzentriert und interessiert bei der Arbeit bist.
Sehr großzügig und als wichtiges Instrument zu meiner musikalischen Entwicklung  finde ich dein Zusatzangebot des Piano Jour Fix wo mir die Möglichkeit geboten wird vor Publikum zu spielen, ich weiss die Zeit die du dafür investierst sehr zu schätzen.

Sollte mich jemand nach einer Klavierlehrerin fragen würde ich dich wärmstens empfehlen, ich bleib dir auf jeden Fall erhalten.

Mit lieben Grüßen, Fritz

Fritz G., Privatier

Seit meiner Pension gehe ich einmal in der Woche zu meinem Vergnügen Klavier spielen. Es ist immer ein Lichtblick. Frau Mag. Wurm ist sehr einfühlsam und eine perfekte Pädagogin.

Lieselotte B., Pension

Sigrid, weißt du was? Du bist sehr lustig – und du kannst so gut Klavier spielen – das will ich auch. Ich liebe es, wenn wir gemeinsam spielen, oder nur du – und ich darf dazu trommeln. Besonders viel Spaß haben wir beim gemeinsamen Komponieren – das hört sich dann immer sehr witzig an. Oder wenn ich mit den Balancebällen (mir fällt der richtige Name nicht ein) spielen darf. Ich bin richtig stolz auf mich, dass ich heuer beim Konzert mitgespielt habe. Das war richtig toll.

Lena, 1. Klasse Volksschule

This is an excellent opportunity to express our appreciation of Sigrid Wurm’s work as a music pedagogue.
Our nine year-old grandchild Luca has been taking piano lessons with Mrs Wurm for just over two years. He enjoys and looks forward to every lesson.

Sigrid Wurm has the ability to empathize with her students and responds intuitively to their individual needs with respect, tact and great sensitivity.
For us, these are not just piano lessons but an important character-development process. Luca has gained enormously in self-confidence over the past two years.
I asked Luca why he enjoys his lessons so much and in his own words ”I like the music pieces I have to play and I like Sigrid because she’s nice!” What more can I say, except thank you!

The Gabriel family; Luca, 4. Klasse Volksschule

Ich finde, dass der Unterricht sehr liebevoll mit viel Lachen und Spaß gestaltet ist. Ich liebe es, Klavier zu spielen. Man kann sich hinsetzen und beginnen  zu spielen. Was ich sehr cool an dem Unterricht finde, ist, dass man seine eigenen Stücke aussuchen darf, da jeder nun seinen eigenen Musikstil hat.
Beim Lernen mache ich immer eine kurze Pause, dann beginne ich Klavier zu spielen, weil es meinen Kopf frei macht. Es macht Spaß mit Sigrid zu spielen, weil sie mich versteht zum Beispiel wenn ich eine schlechte Note in der Schule habe muntert sie mich auf oder wenn ich gerade Schularbeit hatte versteht sie dass ich nicht so viel geübt habe. Ich persönlich empfehle Klavier weiter!

Esther, 2. Klasse Gymnasium

Sigrid ist eine sehr nette, begeisterte Klavierlehrerin.
Es macht mir sehr viel Spaß bei ihr zu spielen. Die Stücke, die ich spiele, machen mir ebenfalls sehr viel Spaß. Wenn ich jemandem eine Klavierlehrerin vorschlagen sollte, würde ich Sigrid empfehlen.

Natalie, 2. Klasse Gymnasium

Ich finde den Unterricht sehr lustig, denn man kann sich aussuchen welche Stücke man spielen möchte. Es wird auch respektiert, dass, wenn man einmal wegen vielem Lernen oder anderen Problemen nicht geübt hat, man die Stücke nicht so gut spielen kann. 😉

Rebekka, 4. Klasse Gymnasium

Ich finde den Klavierunterricht lustig, weil er abwechslungsreich ist. Ich spiele 3 Stücke gleichzeitig, das eine ist eher traurig, das andere schneller und lustig und das dritte ist klassisch. Das ist viel interessanter, als wenn ich jetzt nur klassisches oder nur schnelles spielen würde. Das macht den Klavierunterricht irgendwie besonders. Ich fühle mich wohl beim Spielen und freue mich auch fast jede Woche auf den Unterricht. Natürlich kann es mal passieren, dass man sich nicht immer gleich versteht aber niemand ist perfekt und auch meine Klavierlehrerin und ich haben nicht „immer“ recht.

Marlene, 5. Klasse Gymnasium

Ich persönlich, liebe es Klavier zu spielen. Ich könnte mir nicht vorstellen kein Klavier zu spielen. Ich spiel jetzt  auch schon seit 9 Jahren mit Sigrid, was mich sehr freut. Sie fragt mich immer was ich spielen will, was mich sehr freut. Ich bin zum Beispiel ein riesen Fan von Ludovico Einaudi und sie lässt mich auch sehr viele Stücke von ihm spielen. Sie sagt nie:  ‚Nein das Stück geht nicht‘ oder ‚Von dem Komponisten spielen wir schon zu viel‘. Sigrid achtet immer darauf, dass man glücklich ist und dass das Klavier spielen auch Spaß macht und natürlich auch der Unterricht. Bei ihrem Unterrichtet ist es auch sehr lustig, weil man kann auch manchmal mit ihr ‚blödeln‘ aber sie nimmt es auch ernst das Klavier spielen, also es nicht so das man nur ‚blödelt‘. Ich mag ihren Unterricht und deswegen spiel ich bei ihr schon seit 9 Jahren und mach auch weiter!

Nora, 6. Klasse Gymnasium

Mittlerweile können wir auf 2 Jahre Klavierunterricht bei Ihnen zurückblicken. Ich persönlich kann Ihnen nur gratulieren. Nicht nur, weil Sie Ihr Handwerk perfekt verstehen, sondern auch deshalb, weil Sie es mit einer Leichtigkeit schaffen, die Begeisterung und Euphorie von Lena stets zu steigern. Da Sie den Unterricht sehr umfangreich gestalten, wird es auch nie langweilig. Es freut mich umso mehr, dass Lena nach wie vor den Unterricht gerne besucht. Das wirkt sich natürlich auch positiv auf ihre Leistung aus. Ich würde mir wünschen, dass diese Freude noch lange anhält.

Dörflinger Daniela, Mutter

Sigrid ist ein sehr warm- und offenherziger Mensch

  • engagiert
  • flexibel bei Unvorhergesehenem
  • immer gesprächsbereit
  • unverzichtbar in unser aller Leben geworden!!!!
  • differenziert ihren Unterricht bei Geschwistern
  • fordert die Kinder und lässt nicht locker – dadurch geht etwas weiter
  • geht auf die Musikwünsche der Kinder ein

Ich kann mir keine bessere Klavierlehrerin vorstellen!

Sonja Kalaydjiev, Mutter

Frau Wurm kann in den Kindern die Freude am Klavierspiel entfachen.

Josef Kratochvil, Großvater

wir waren von anfang an begeistert von sigrid wurms  positiver energie. sie ist eine wohltat an kreativer aufgeschlossenheit, wie man sie in unseren breiten leider so selten im pädagogischen bereich findet. wir sind sehr dankbar für ihren unkonventionellen, und doch professionellen zugang zum erlernen von instrumenten. so greift sie das individuelle so-sein des kindes auf und transformiert es musikalisch. und scheinbar unmögliches wird möglich – wärmste empfehlung!

barbara nanoff, mutter