Herzlich Willkommen

Ich freue mich, dass du meinen Blog angeklickt hast.
Vielleicht fragst du dich, was Klavierspielen mit Wellness zu tun hat?
Oder welche Rolle die Persönlichkeit beim Spielen hat?
Oder hast du eine ganz konkrete musikalische Frage?

Auf meinem Blog verbinde ich die Bereiche Musik Praxis und Theorie &
Musizieren meine Oase & Musik in der Welt
wie eine Folge von drei Tönen, symbolisiert mit den drei Bildern.
Jeder Ton = Bereich genügt sich selbst und gleichzeitig sind alle drei Töne
miteinander verbunden.

In jedem der Bereiche findest du über die Menüleiste den Teil, der dich gerade am meisten interessiert.
Spielen – Erleben – Forschen – Wissen sind die Kategorien, mit denen ich jeden der Bereiche zum Klingen bringe – wie einen Klang aus vier Tönen aufgebaut auf jedem Ton meiner dreitönigen Skala.

Die Beiträge kommen alle aus der Praxis. Sie entstehen aufgrund von Fragen im Unterricht.
Ich teile hier mein Wissen und meine jahrelange Erfahrung aus Unterricht und Spielen.
Die Vorschläge und Tipps kommen aus der Praxis.

Falls du Rückfragen hast oder etwas vermisst, dann schreibe mir bitte.
Ich freue mich auf einen konstruktiven Austausch.

Fairness, Transparenz und Achtsamkeit sind wichtige Werte für mich.

In diesem Sinne freue ich mich auf klangvolle Stunden und musikalische Kommunikation.

Eine Antwort bisher.

  1. Margot sagt:

    Es ist Mittwoch 17 Uhr, ich sitze im Büro und schaue abwechselnd auf die Uhr und auf den Stapel noch zu erledigender Dinge. Schon so spät! In spätestens 20 Minuten werde ich mich auf den Weg machen zu meiner Klavierstunde.
    Es ist dann doch erst 30 Minuten später, bis ich endlich in der U-Bahn sitze, etwas abgehetzt – jetzt im Sommer auch noch fürchterlich schwitzend – und mit den Gedanken noch bei dem gefühlten Riesen-Stapel im Büro.
    17.55 Uhr: Die Erschöpfung schleicht sich langsam ein und ich spüre die Müdigkeit des Tages. Geschafft – ich bin pünktlich bei meiner Klavierstunde angekommen.
    18.00 Uhr: Die Türe zum Klaviersaal geht auf und meine gut gelaunte und fröhliche Klavierlehrerin Sigrid kommt raus, wir plaudern ein bisi und meine Klavierstunde beginnt.
    19.00 Uhr: Die Klavierstunde ist zu Ende. Ich fühle mich ruhig, entspannt und energetisch positiv aufgeladen. Wo ist sie hin die Müdigkeit, der volle Kopf? Im wahrsten Sinne des Wortes – WEGGESPIELT! Das war sie wieder – meine Wellness-Piano Stunde!
    Es fasziniert mich immer wieder, wie eine Stunde Klavier spielen so erholsam und gleichzeitig auch so Kraft gebend sein kann.
    Danke Sigrid!